BeReal - Das war unser Evangelisches Jugendfestival 2024

Mael&Jonas

Das Evangelische Jugendfestival 2024 ist vorbei. Ca. 500 junge Menschen waren vom 7. - 9. Juni in Volkenroda und machten das Festivalgelände zu einem Ort voller Begegnung, Kreativität und Spiritualität.

Das Festival bot für jeden etwas: von DJ-Sets bis zu ruhigen Lagerfeuermomenten. Es gab viele kreative Workshops, bei denen man zum Beispiel Freundschaftsbändchen knüpfen, Einkaufschips drucken oder Batik-T-Shirts gestalten konnte. Auch das Herstellen von Namensschildern mit einem Lasercutter war eine spannende Erfahrung.

 

     

Ein Highlight für Gamer waren die Mini-LAN-Partys und Blobby Volley-Turniere. Der VR-Brillen-Parcours bot spannende digitale Erlebnisse zum Thema „Verantwortung und Leitung“. Musikalisch wurde das Festival von Maël & Jonas, dem DJ-Team Schnürr & Senkel und der kroatischen Ska-Band October Light begleitet. Die Night Church bot inspirierende Momente mit Musik und ermutigenden Worten.

        

Es gab auch viele spirituelle Angebote, wie den Gebetsparcours und die Taizè-Lichternacht im Christuspavillon.

Das mobile Café und die Chai-Jurte waren beliebte Treffpunkte, um bei einem Getränk ins Gespräch zu kommen. Im Workshop „Gut Argumentieren“ konnte man seine Diskussionsfähigkeiten verbessern, und in der Schreibwerkstatt wurden kreative Postkarten gestaltet.

         

Den Abschluss des Festivals bildete der berührende OpenAir Gottesdienst,vorbereitet und gestaltet von einme Team aus Haupt- und Ehreamtlichen aus den Kirchenkreisen Merseburg und Naumburg-Zeitz, an dessen Ende der Segen per Papierflieger verteilt wurde.

  

        

Das Festival bot viele Gelegenheiten, neue Freundschaften zu schließen und bestehende zu vertiefen. Die vielen Angebote zeigten die bunte und dynamische Vielfalt der evangelischen Jugend in unserer Landeskirche.

Ein großes Dankeschön an alle Helfer und Teilnehmenden, die dieses Event unvergesslich gemacht haben. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr und hoffen, wieder viele begeisterte junge Menschen begrüßen zu dürfen!