Veranstaltung eintragen

Veranstaltungen für Mitarbeitende

Veranstaltungen für Mitarbeitende Juleica Jugendbildungsangebote Freizeiten/Seminare

Datum Ort Beschreibung
19.10.2018
bis 20.10.2018
Ilsenburg (Harz)
Klostergarten 6
Ein Leben wie im Bilderbuch
Mit Bilderbüchern existentielle Themen im RU erschließen

Um mit Kindern ins Gespräch über das Leben zu kommen, um mit ihnen zu philosophieren und/oder zu theologisieren, bieten viele Bilderbücher hervorragende Möglichkeiten. Die Fortbildung widmet sich dem kreativen Potential von „Bilderbuchstunden“ (M. Zimmermann, Chr. Butt) und gibt didaktische und methodische Impulse.

Die Teilnehmenden sind herzlich eingeladen, eigene Bilderbuch-Erfahrungen in Unterricht oder Gemeindegruppe mit anderen zu teilen und die entsprechenden Bücher vorzustellen.

Tn: Unterrichtende im Religionsunterricht an Grund- und Förderschulen, andere interessierte Lehrkräfte, Pfarrer*innen, gemeindepädagogische Mitarbeiter*innen, Erzieher*innen

Anmeldeschluss: 19.09.2018
Alter: ab 18 Jahren
Leitung: Sabine Blaszcyk

Link: https://www.evangelischejugend.de/jugendverband/veranstaltungen/tagungen-und-seminare/2018-09-21-mit-tanz-und-bewegung-in-die-bibelbegegnung.html

19.10.2018
bis 20.10.2018
Halle (Saale)
Fährstraße 6
Verbindendes stärken - Lernräume für Frieden schaffen
2. Fachtag Friedensbildung des Netzwerks Friedensbildung in Mitteldeutschland

Unverblümte Gewalt im pädagogischen Alltag, populistische Parolen und Menschen, mit denen man einfach nicht mehr ins Gespräch kommt – Symptome einer neuen „Spaltung der Gesellschaft“? Friedensbildung möchte Konfliktlinien zum Thema machen und gleichzeitig gedachte Grenzen queren, verändern oder auflösen. Christine Schweitzer vom Bund für soziale Verteidigung wird über die darin liegenden Potentiale und Herausforderungen sprechen. Anschließend geben vielfältige Workshops neue Impulse für die eigene Bildungsarbeit.

Weitere Infos unter: www.friedensbildung-mitteldeutschland.de oder kontakt@friedensbildung-mitteldeutschland.de

Tn: Unterrichtende im Religions- und Ethikunterricht, andere interessierte Lehrkräfte, Pfarrer*innen, gemeindepädagogische Mitarbeiter*innen, Erzieher*innen, Ehrenamtliche

Anmeldeschluss: 19.09.2018
Alter: ab 18 Jahren
Leitung: Dr. Simone Wustrack

Link: https://www.evangelischejugend.de/jugendverband/veranstaltungen/tagungen-und-seminare/2018-10-19-verbindendes-staerken-lernraeume-fuer-frieden-schaffen.html

19.10.2018 9:30 Uhr
bis 17:00 Uhr
Weimar
Herderplatz 6
Fachtag: Skandalisiert und hochgeschrieben… | Rechtspopulismus als Herausforderung für den Journalismus
Rechtspopulismus und Journalismus verbindet eine intensive Hassliebe. Denn die einen schimpfen zwar lautstark auf die „System“- oder „Lügenpresse“, drängen aber trotzdem in die mediale Öffentlichkeit. Und Medienschaffende empören sich häufig über rechtspopulistische Tabubrüche, bieten ihnen aber gerade dadurch eine Bühne und erhöhen ihre gesellschaftliche Wahrnehmung. So entstand der Vorwurf, Medien hätten ungewollt zum anhaltenden Erfolg rechtspopulistischer Parteien in Europa beigetragen.

Doch was tun? Ganz totschweigen oder möglichst objektiv berichten und auf Provokationen nicht eingehen? Themen, die offenbar viele Menschen bewegen, aufgreifen oder die Agenda der Rechtspopulisten bewusst ignorieren? Bei einem Fachtag für Presse, Öffentlichkeitsarbeit und Interessierte möchten wir Strategien und Handlungsoptionen im journalistischen Umgang mit Rechtspopulismus diskutieren.


Veranstalter: Evangelische Akademie Thüringen
Leitung: Annika Schreiter, Evangelische Akademie Thüringen & Peter Reif-Spirek, Landeszentrale für politische Bildung Thüringen
Kosten: 15 €
Anmeldeschluss: 05.10.2018

Link: https://www.evangelischejugend.de/jugendverband/veranstaltungen/tagungen-und-seminare/2018-10-19-skandalisiert-und-hochgeschrieben-rechtspopulismus-als-herausforderung-fuer-den-journalismus.html

18.10.2018
bis 19.10.2018
Neudietendorf
Zinzendorfplatz 3
Vorhang auf - die Spannung bleibt!
Stücke inszenieren und Regie führen

Die Darsteller*innen haben die Texte gelernt, das Konzept für das Stück steht. Nun ist es Sache der Regie, das Stück gemeinsam mit den Spielern zum Leben zu erwecken und zu gestalten. Wodurch werden Szenen lebendiger? Welche Stützen braucht der Spannungsbogen in einer Inszenierung? Wie können die Darstellerinnen und Darsteller bei der Ausgestaltung ihrer Charaktere angeleitet und unterstützt werden? Anhand von praktischen Beispielen werden Möglichkeiten aufgezeigt und ausprobiert.

Die Fortbildung ist zweiteilig. Ihre Anmeldung gilt für beide Teile.

Tn: Pfarrer*innen, gemeindepädagogische Mitarbeiter*innen, Ehrenamtliche, Erzieher*innen

Anmeldeschluss: 18.09.2018
Alter: ab 18 Jahren
Leitung: Dorothee Schneider

Link: https://www.evangelischejugend.de/jugendverband/veranstaltungen/tagungen-und-seminare/2018-10-18-vorhang-auf-die-spannung-bleibt.html

02.11.2018
bis 03.11.2018
Ilsenburg (Harz)
Klostergarten 6
Fit für die Arbeit mit Kindern | Modul 3
Singen mit Kindern - einfach begleiten und Instrumentenbau

Wie kann man Lieder gut begleiten, wenn man nicht Gitarre oder Klavier spielen kann? Wie stimmt man richtig an, wenn man die Noten nicht sicher kennt?
Welche Instrumente eignen sich zur Liedbegleitung mit Kindern und wie können sie gut eingesetzt werden? Diesen Fragen gehen wir ganz praktisch auf den Grund. Wir erproben den Umgang mit Boomwhackers und Klangbausteinen und lernen Möglichkeiten kennen, mit Kindern Instrumente herzustellen.

Musikalische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Tn: Ehrenamtliche

Anmeldeschluss: 02.10.2018
Alter: ab 16 Jahren
Leitung: Ingrid Piontek

Link: https://www.evangelischejugend.de/jugendverband/veranstaltungen/tagungen-und-seminare/2018-11-02-fit-fuer-die-arbeit-mit-kindern.html

09.11.2018
bis 11.11.2018
Eisenach
Hainweg 33
Antisemitismus heute
Antisemitismus ist ein alltägliches Problem! Er begegnet uns versteckt in antijudaistischen Anspielungen in der Tageszeitung, wie jüngst in Berichten über ein jiddisches Musikfestival in Weimar. Er steckt ganz offen in Rap-Texten oder wird in Angriffen auf einen Kippa-Träger in Berlin deutlich. Wer nicht unmittelbar betroffen ist, nimmt ihn trotzdem nur selten wahr. Wir laden junge Erwachsene ab 18 Jahren herzlich zum Workshop „Antisemitismus heute“ ein, der vom 09. bis 11. November 2018 in der Jugendbildungsstätte Junker Jörg in Eisenach stattfindet. Gemeinsam gehen wir den Fragen nach, die uns heute betreffen: Wie sieht der Antisemitismus nach 1945 aus? Hat der historische Antisemitismus für unser heutiges Leben überhaupt noch eine Bedeutung? Wo begegnet uns „versteckter“ Antisemitismus – auch im Alltag? Warum wird er so oft übersehen oder kleingeredet? Und inwiefern ist er ein Risiko für ein demokratisches Zusammenleben?

Judenfeindlichkeit existiert bereits seit über 2000 Jahren. Im Laufe der Geschichte nahm sie immer wieder neue Formen an. Seit dem 18. Jahrhundert entwickelte sich in Deutschland und in Europa der Antisemitismus. Wer nicht unmittelbar betroffen ist, nimmt ihn jedoch als gegenwärtiges Problem kaum wahr. Ereignisse der jüngeren Vergangenheit wie die Echo-Verleihung oder der Angriff auf einen Kippa-Träger in Berlin, bezeugen jedoch die Aktualität des Antisemitismus. Im Seminar gehen wir den Fragen nach, die uns heute betreffen: Wie sieht der Antisemitismus nach 1945 aus? Hat der historische Antisemitismus für unser heutiges Leben überhaupt noch eine Bedeutung? Wo begegnet uns „versteckter“ Antisemitismus – auch im Alltag? Warum wird er so oft übersehen oder kleingeredet? Und inwiefern ist er ein Risiko für ein demokratisches Zusammenleben? Zugegeben, kein leichtes Thema. Wir wollen darüber miteinander ins Gespräch kommen und das Programm bietet dafür Impulse und Anregungen.

Die Veranstaltung richtet sich an junge Erwachsene ab 18 Jahren. Sie findet im Rahmen des Netzwerkprojekts „Antisemitismus und Protestantismus“ der Evangelischen Akademien in Deutschland e.V. statt.

Veranstalter: Jugendbildungsstätte Junker Jörg
Leitung: Jan Grooten
Kosten: Kostenfreie Teilnahme (inkl. Mahlzeiten und Übernachtung)
Anmeldeschluss: 05.10.2018

Link: https://www.evangelischejugend.de/jugendverband/veranstaltungen/tagungen-und-seminare/2018-11-09-antisemitismus-heute.html

10.11.2018 0:00 Uhr
Lutherstadt Wittenberg
Markt 4
Godly Play - Gott im Spiel
Kennenlerntag

Godly Play – Gott im Spiel ist eine Form religiöser Bildung zum spielerischen Entdecken von Bibel und Glaube. Godly Play wurde von Jerome Berryman entwickelt und hat sich seit über 30 Jahren im Kontext der amerikanischen Sonntagsschule bewährt. Diese Form findet seit zehn Jahren auch in Deutschland (jetzt unter dem Namen Gott im Spiel) ökumenische Resonanz in Gemeinde und Schule, Kindergarten sowie Erwachsenen- und Senioren­bildung.

Wir laden Sie herzlich am Samstag, dem 10. November 2018 von 10 bis 16 Uhr zum Kennenlerntag Godly Play – Gott im Spiel in den Cranach-Hof (Schloss-Str. 1) in Lutherstadt Wittenberg ein. Der Besuch eines Kennenlern­tages ist Voraussetzung zur Teilnahme an einem Godly Play-Erzählkurs.

Ich freue mich auf Ihre Anmeldung!

Adelheid Ebel
Gemeindepädagogin und Godly Play Fortbildnerin

Anmeldeschluss: 26.10.2018
Alter: ab 18 Jahren
Leitung: Ingrid Piontek und Adelheid Ebel

Link: https://www.evangelischejugend.de/jugendverband/veranstaltungen/tagungen-und-seminare/2018-11-10-godly-play-gott-im-spiel.html

15.11.2018
bis 17.11.2018
Ilsenburg (Harz)
Klostergarten 6
Advent - Schritt für Schritt in Meditation und durch Tanz zur Krippe kommen
Im Lärm und der Fülle des Alltages freuen wir uns jedes Jahr auf die Adventszeit, die uns Möglichkeiten zur Besinnung, der Stille vor Gott und letztlich der Freude schenken will. Unsere Aufgabe ist es, anhand eindrücklicher Erfahrungen diese Zeit des Wartens für Kinder nachhaltig zu gestalten.

Gemeinsam wollen wir mithilfe geeigneter Tänze, meditativer Übungen und dem Kalender "Von Nazareth nach Betlehem" vielfältige Möglichkeiten ausprobieren, damit es uns gelingt, die Herzen der Kinder ein Stück weit für Gottes Geschenk an uns Menschen zu öffnen.

Tn: Unterrichtende im Religionsunterricht an Grund- und Förderschulen, andere interessierte Lehrkräfte, Pfarrer*innen, gemeindepädagogische Mitarbeiter*innen, Ehrenamtliche

Anmeldeschluss: 15.10.2018
Alter: ab 16 Jahren
Leitung: Ute Wilke

Link: https://www.evangelischejugend.de/jugendverband/veranstaltungen/tagungen-und-seminare/2018-11-15-advent-schritt-fuer-schritt-in-meditation-und-durch-tanz-zur-krippe-kommen.html

23.11.2018
bis 25.11.2018
Huy
Huysburg 2
Tod - und was kommt dann?
Zugänge zu Jenseitsvorstellungen auf der Basis der Kett-Pädagogik

Was erwartet uns nach dem Tod? Was erzählt uns die Bibel darüber? Wie können wir Kinder in diesem Themenbereich religionssensibel begleiten? An diesem Wochenende werden ganzheitliche Zugänge zu Jenseitskonzeptionen auf der Basis der Kett-Pädagogik gemeinsam erarbeitet und vorgestellt. Dabei werden wir auch Zeit für die Reflexion unserer ganz persönlichen Vorstellungen, Fragen und Suchbewegungen haben. Die Benediktinermönche laden alle Interessierten zu ihren Gebetszeiten ein.

Tn: Unterrichtende im Religions- und Ethikunterricht an Grund- und Förderschulen, andere interessierte Lehrkräfte, Erzieher*innen, Ehrenamtliche

Veranstalter: Ekkehardhaus Huysburg
Leitung: Dr. Angela Kunze-Beiküfner
Anmeldeschluss: 23.10.2018
Alter: ab 18 Jahren
Kosten: www.huysburg.de/ekkehardhaus

Link: https://www.evangelischejugend.de/jugendverband/veranstaltungen/tagungen-und-seminare/2018-11-23-tod-und-was-kommt-dann.html

30.11.2018
bis 01.12.2018
Ilsenburg (Harz)
Klostergarten 6
Wir reden Klartext: Gelingende pädagogische Praxis - ein Wunschtraum?
Austausch, Verantwortlichkeit, eigene Sicht, neue Wege, Kooperationen

Die Fortbildung regt zum Austausch und zur Erörterung der aktuellen pädagogischen Situation in Ihren Einrichtungen an. Wie schaffe ich Entlastung und Rahmenbedingungen, in denen ich gut arbeiten kann? Was benötige ich, um „gesund zu bleiben“? Wo bleibe ich mit meiner Unzufriedenheit? Welches sind meine Forderungen, Wünsche und Werte?
Welche Beispiele gelingender Praxis könnten helfen?
Wie erhalte ich Verbündete und Mitstreiter*innen und wo bekomme ich Unterstützung durch Netzwerke und Kooperationen?

Tn: Unterrichtende im Religionsunterricht, andere interessierte Lehrkräfte, Pfarrer*innen, gemeindepädagogische Mitarbeiter*innen, Erzieher*innen

Anmeldeschluss: 30.10.2018
Alter: ab 18 Jahren
Leitung: Sabine Blaszcyk

Link: https://www.evangelischejugend.de/jugendverband/veranstaltungen/tagungen-und-seminare/2018-11-30-wir-reden-klartext-gelingende-paedagogische-praxis-ein-wunschtraum.html