Jugenddemokratiepreis 2019: The European IDEA - IDEAL or DEAD?

Es gibt viele Möglichkeiten für Veränderung in Europa. Doch wie soll unsere gemeinsame Zukunft aussehen? Wollen wir mehr oder weniger Europa? Was bedeutet die Europäische Idee für junge Menschen? Um diese Fragen zu beantworten sucht die Jugendjury des Jugenddemokratiepreises Projekte von und für junge Menschen, die sich mit der EU und den EU-Wahlen beschäftigen.

Jugendliche bis 25 Jahre sind aufgerufen, Dialog über die EU-Wahlen zu führen und zum Wählen zu motivieren, die EU selbst und EU-Themen zu diskutieren. Egal, ob es sich um Podiumsdiskussionen handelt oder Lesungen, Plakatkampagnen, Demonstrationen, Videoclips, Konzerte, Theateraufführungen, Flashmobs oder Kunstprojekte, die zum Nachdenken anregen.

Der Jugenddemokratiepreis 2019 besteht aus zwei Teilen: dem Projektwettbewerb um Miniförderung von Jugendprojekten in Höhe von bis zu 500 Euro und anschließender Auswahl des Preisträgers des Jugenddemokratiepreises 2019 aus den geförderten Projekten. Eine reine Bewerbung auf den Jugenddemokratiepreis, ohne eine Miniförderung erhalten zu haben, ist leider nicht möglich. Die Förderung kann allein oder als Team beantragt werden. Der Jugenddemokratiepreis ist mit 3.000 Euro dotiert.

Auswahl des Preisträgers des Jugenddemokratiepreises 2019 erfolgt Ende Juli 2019. Die Preisverleihung findet im Rahmen des Jugendkongresses der bpb vom 1.-3. November 2019 in Bochum statt. Einreichfrist für Förderanträge ist der 1. Mai 2019.

 

Alle weiteren Informationen »

Bundeszentrale für politische Bildung
Adenauerallee 86
53113 Bonn
Fon: 0228.995 155 09
Mail: svetlana.alenitskaya@bpb.bund.de
Web: www.bpb.de