Margot-Friedländer-Preis 2021

Mit dem Margot-Friedländer-Preis ruft die Schwarzkopf Stiftung Junges Europa seit 2014 Jugendliche dazu auf, sich mit dem Holocaust, seiner Zeugenschaft, Überlieferung und historischen Kontinuitätslinien in interaktiven Projekten auseinanderzusetzen.

Ziel ist es, junge Menschen zu unterstützen, sich gegen heutige Formen von Antisemitismus, Rassismus, Antiziganismus und Ausgrenzung und für eine pluralistische Migrationsgesellschaft einzusetzen. Es wird ein Preisgeld von bis zu 5.000 Euro vergeben, das die Umsetzung der von Jugendlichen entwickelten Projektideen zwischen Januar und Juli 2021 ermöglichen soll.

Bewerbungen können bis zum 8. November 2020 über das Onlineformular auf der Webseite der Schwarzkopf-Stiftung eingereicht werden

Informationen zum Preis und eine Zusammenfassung der Teilnahmebedingungen gibt es hier