Der Regenbogen der Wünsche

Workshop zu introspektiven Theatertechniken

Die Methoden des Theaters der Unterdrückten aus Brasilien zielen darauf, Ungerechtigkeiten sichtbar zu machen und Menschen darin zu bestärken, Gesellschaft zu verändern. Während die frühen Formen wie das Forumtheater vor allem gesellschaftliche Machtstrukturen in den Blick nehmen, entwickelte Theaterpädagoge Augusto Boal mit dem „Regenbogen der Wünsche“ Methoden, die das Individuum in den Blick nehmen und die Unterdrückungsmechanismen, die sich jede und jeder im eigenen Kopf schafft. Diese machen es möglich, Vorstellungen, Wünschen und innerlichen Zwängen theatralen Ausdruck zu verleihen und sie so für einen selbst und andere sichtbar und dadurch besprechbar zu machen.

Der Workshop gibt einen praktischen Einblick in diese Techniken, die gemeinsam im Hinblick auf den Einsatz in der politischen Bildung reflektiert werden. Er richtet sich an Menschen, die an bereits mindestens einem Workshop zum Thema „Forumtheater und politische Bildung“ der Evangelischen Akademie Thüringen teilgenommen haben.


Straße:
Hainweg 33
PLZ/Ort:
99817 Eisenach
Datum:
29.11.2021 - 01.12.2021
Anmeldeschluss:
10.11.2021
Alter:
ab 18 Jahren

Leitung:
Till Baumann (Theaterpädagoge), Dr. Annika Schreiter (Studienleiterin für politische Jugendbildung)
Kosten:
150 € (im Einzelzimmer) / 90 € (ermäßigt im Mehrbettzimmer)

Veranstalter:
Evangelische Akademie Thüringen
Ansprechpartner:
Juliane Gerhardt
Straße:
Zinzendorfplatz 3
PLZ/Ort:
99192 Neudietendorf
Telefon:
036202 984-35
Email:
gerhardt@ev-akademie-thueringen.de
Internet:
http://www.ev-akademie-thueringen.de/veranstaltungen/120-2021/