NetzwerkstelleJugendbildung

Startseite - NetzwerkstelleJugendbildung

  • Druck
  • Kontakt
  • RSS Feeds

NetzwerkstelleJugendbildung

Netzwerkstelle Evangelische Jugendbildung

Die Netzwerkstelle Evangelische Jugendbildung ...

Kontakt: Anne Haertel, Tel. 0391 - 5346-461, anne.haertel@ekmd.de
Netzwerkstelle Evangelische Jugendbildung, Am Dom 2, 39104 Magdeburg,

... ist eine dezentrale, mobile Kinder- und Jugendbildungsstätte, die mit verschiedenen evangelischen Jugendbildungseinrichtungen kooperiert, aber kein eigenes Bildungshaus betreibt. Die Netzwerkstelle bündelt die evangelische Kinder- und Jugendbildungsarbeit in Sachsen-Anhalt bzw. in den Landeskirchen Anhalt und Mitteldeutschland und wird vom Land Sachsen-Anhalt gefördert. Bis Ende 2015 übernahm diese Arbeit das Evangelische Kinder- und Jugendbildungswerk e.V. (EKJB e.V.)

Mehrere Jugendbildungsreferenten, die bei verschiedenen evangelischen Jugendverbänden arbeiten, bieten dezentral zahlreiche ein- und mehrtägige Seminare und Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche, Ehrenamtliche und Multiplikatoren an. Eine koordinierende Jugendbildungsreferentin kümmert sich um die Vernetzung der Jugendbildungsreferenten, die Qualitätsentwicklung der Kinder- und Jugendbildungsarbeit, die Verteilung und Verwaltung der Fördermittel des Landesjugendamtes Sachsen-Anhalt und anderer Förderer, die fachliche und politische Vertretung und Mitbestimmung auf der jugendpolitischen und jugendverbandlichen Ebene und die organisatorische Unterstützung zum Beispiel bei der Entwicklung von Arbeitsmaterialien.

So verstehen wir uns:

>> Als Netzwerkstelle Evangelische Jugendbildung sind wir ein anerkannter freier Träger der Jugendhilfe und verstehen uns als engagierte, integrierende Partnerin in der evangelischen Kinder- und Jugendverbandsarbeit.

>> Wir verbinden evangelische Träger und Tagungshäuser der Landeskirche Mitteldeutschland und der Landeskirche Anhalt, die außerschulische Jugendbildung anbieten und wo außerschulische Jugendbildung stattfindet.

>> An unseren Seminaren und Veranstaltungen können alle Kinder und Jugendlichen bis 27 Jahren, Ehrenamtliche und Multiplikatoren, unabhängig von Religion, Herkunft, Geschlecht, etc. teilnehmen.

>> Wir arbeiten auf Landesebene und mischen uns mit unseren Erfahrungen fachlich und jugendpolitisch ein.